Nach dieser Niederlage lösten sich viele StĂ€mme von dem BĂŒndnis, und die Arbeit von mehreren Jahren war durch die unverantwortliche Tat seines fanatischen Bruders umsonst gewesen. Tecumseh floh daraufhin nach Kanada, und kĂ€mpfte dort im englisch-amerikanischen Krieg auf der Seite der EnglĂ€nder. Hier wurde er wegen seiner taktischen FĂ€higkeiten zum Brigadegeneral befördert. Am 5. Oktober 1813 ging er in sein letztes Gefecht, bei dem er auf dem Schlachtfeld als einfacher indianischer Krieger fiel. Tecumseh war der einzige HĂ€uptling in der indianischen Geschichte, dem es gelang, so viele IndianerstĂ€mme zu vereinigen. HĂ€tte sein Bruder nicht so unverantwortlich gehandelt, und hĂ€tten sich die IndianerstĂ€mme des SĂŒdosten an dem BĂŒndnis beteiligt, wĂ€re die amerikanische Geschichte vielleicht ganz anders abgelaufen.